Schützenstaße 12, 7432 Oberschützen
asciburgia@gmail.com

Über uns

Mutig, wahr, treu immerdar!

Die katholische österreichische Studentenverbindung (K.Ö.St.V.) Asciburgia zu Oberschützen ist ein farbentragender Zusammenschluss von AHS- und BHS-Schülern und gehört dem Mittelschüler-Kartell-Verband (MKV) an. Dieser umfasst über 160 Verbindungen in ganz Österreich. Seine Mitgliederzahl beläuft sich auf über 17.000 „Kartellbrüder“. Asciburgia wurde am 2. Oktober 1922 in Oberschützen gegründet. Ihren Sitz hat die Verbindung im Verbindungshaus in der Schützenstraße 12, 7432 Oberschützen. Was dort gepflegt wird, lässt sich zunächst mit traditionellem studentischem Brauchtum umschreiben.

Eine Studentenverbindung ist generationenübergreifend. Der Jüngste und der Älteste sind Bundesbrüder. Von ihnen sind die Studierenden – in der Regel Schüler aus verschiedenen AHS – die „Aktiven“. Deren Laufbahn beginnt als „Fuchs“. Sie bilden den Nachwuchs, der in das Verbindungsleben in Form einer Probezeit eingeführt wird.

Das Ende dieser Monate führt – nach einer Prüfung der Kenntnisse über die Korporation – zur „Burschung“ und zur Mitgliedschaft mit vollen Rechten und Pflichten. Jeweils fünf Burschen werden pro Semester als „Chargen“ in den Vorstand des Aktivenbetriebes gewählt. Sie organisieren verantwortlich die Programmgestaltung.

Nach der erfolgreichen Reifeprüfung bzw. der Matura wird der Bursch – diesen Titel behält er lebenslang – in die „Altherrenschaft“ der Korporation aufgenommen. Der „Alte Herr“ nimmt – im Rahmen seiner beruflichen Möglichkeiten – weiter am Verbindungsleben teil. Er steht den aktiven Bundesbrüdern mit seiner Erfahrung unterstützend zur Seite.